Das TSG-Problem: Vier Kreisläufer - aber kaum Rückraumspieler

Neue Westfälische (Arne Schütforth) | 19.02.19
Bielefeld. In der Meisterschaft behauptete die TSG A-H Bielefeld durch den Sieg über Angstgegner Mennighüffen ihre aussichtsreiche Verfolgerposition, der Pokaltraum ist ausgeträumt: Das Super-Wochenende löste bei der TSG unterschiedliche Emotionen aus. weiter...

Das nächste Derby gedreht

Westfalen-Blatt (Jörg Manthey) | 16.02.19
Bielefeld  (WB). Der Mennighüffen-Fluch ist gebannt: Nach fünf Spielen ohne Sieg gegen diesen Gegner seit 2016 hat Handball-Oberligist TSG A-H Bielefeld am Abend einen 29:27 (12:16)-Erfolg über den VfL Mennighüffen erkämpft und so den zweiten Tabellenplatz gefestigt. weiter...
Fotostrecke:...

Spielt Psychologie eine Rolle?

Westfalen-Blatt (Jörg Manthey) | 15.02.19
Bielefeld (WB/jm). Es gibt Mannschaften, die liegen einem aus irgendwelchen Gründen einfach nicht. Scheinbar trifft dies im Falle des Handball-Oberligisten TSG A-H Bielefeld auf den VfL Mennighüffen zu. Das 24:24-Remis aus dem Hinspiel nach einer der schwächsten Saisonleistungen ist unvergessen. In der Vorsaison gab’s zwei schmerzhafte 23:25-Pleiten gegen den beharrlichen VfL. Auch das TSG-Zeugnis aus 2016/17 ist kein Ruhmesblatt (26:26, 29:31). weiter...

Super-Wochenende für die TSG-Handballer

Neue Westfälische (Arne Schütforth) | 15.02.19
Bielefeld. Die Zeiten sind kurzweilig. Am Mittwoch wurde mit Leif Anton ein neuer Trainer vorgestellt, der die Bielefelder ab dem Sommer trainieren soll. Ein logischer Kandidat, weil Anton wie TSG-Geschäftsführer Christian Sprdlik eine Lemgoer Vergangenheit hat und nicht hauptamtlich für die TSG arbeiten wird. Mit Vollzeit-Trainer Stephan Just hatte die TSG zuletzt keine guten Erfahrungen gemacht. weiter...

Leif Anton wird ab Sommer neuer Trainer der TSG A-H Bielefeld

TSG Webteam | 13.02.19
Der 36-jährige A-Lizenzinhaber übernimmt die TSG ab der kommenden Saison 2019/20 und unterschreibt einen Zweijahresvertrag bis 2021.

Leif Anton ist in der hiesigen Handballszene kein Unbekannter. Seine Karriere als Aktiver begann der gelernte Kreisläufer im Kreis Minden-Lübbecke mit Stationen in Holzhausen, Hahlen und Nordhemmern, ehe es ihn dann in die 2. Liga, erst zum TuS Spenge und anschließend zu Eintracht Hildesheim zog. Nach dieser Zeit spielte er von 2011 bis 2015 in der 3. Liga in der 2. Mannschaft des TBV Lemgo.
Schon während seiner Zeit in Hildesheim und Lemgo war Anton als Trainer im Jugendbereich aktiv und coachte dabei sehr erfolgreich die Nachwuchsmannschaften der Bundesligisten. 2016 erwarb Anton, der beim Handballverband Westfalen auch als Referent in der Trainerausbildung tätig ist, die A-Lizenz und arbeitet seit 2011 als Gymnasiallehrer in den Fächern Deutsch und Sport am Marianne-Weber-Gymnasium in Lemgo.

„Ich freue mich sehr, dass wir Leif für uns gewinnen konnten. Mit ihm bekommen wir einen sehr erfahrenen, engagierten, kompetenten und nachwuchsorientierten Trainer mit A-Lizenz in unsere Reihen, der hervorragend zu unserer Philosophie passt. Insbesondere sein detaillierter Blick auf das Gesamtkonzept der TSG A-H Bielefeld hat mich vollends überzeugt. Auf die gemeinsame Arbeit freue ich mich jetzt schon“, so Geschäftsführer Christian Sprdlik.
Auch Leif Anton wirft bereits einen erwartungsfrohen Blick voraus auf die neue Aufgabe in Bielefeld: „Die TSG bietet mir die Möglichkeit, auf ambitioniertem Niveau ein attraktives Handballprojekt in Ostwestfalen als verantwortlicher Trainer mitzugestalten. Diese Vereinsausrichtung deckt sich sehr gut mit meinen eigenen Vorstellungen. Die Gespräche mit den Entscheidungsträgern der TSG waren von Beginn an äußerst harmonisch und zielorientiert. Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen und bin der Überzeugung, dass wir in der Zukunft gemeinsam eine Menge bewegen können. Bis dahin wünsche ich dem diesjährigen Kader alles Gute im Meisterschaftskampf.“


Zur Person:
Name: Leif Anton
Geburtsdatum: 02. Dezember 1982
Familienstand: verheiratet, 2 Kinder
Beruf: Lehrer
Trainerlizenz: A-Lizenz

Stationen als Spieler:
2001–2002 TSV Hahlen (Verbandsliga)
2002–2003 HSG Nordhemmern-Mindenerwald (Oberliga)
2003–2007 TuS Spenge (2.Bundesliga)
2007–2011 Eintracht Hildesheim (2.Bundesliga)
2011–2015 TBV Lemgo (2. Mannschaft, 3.Liga)

Stationen als Trainer:
2007 - 2011 Eintracht Hildesheim (C-Jugend Oberliga)
2011 - 2015 TBV Lemgo (C-Jugend-Oberliga)
2015 - 2017 TBV Lemgo (A-Jugend-Bundesliga)

Ein Derby wie ein Pendel

Westfalen-Blatt (Jörg Manthey) | 11.02.19
Bielefeld (WB). »Wir haben ein Spiel, das wie ein Pendel hin und her ging, für uns entschieden. Das macht mich stolz«, kleidete Dr. Carl Moritz Wagner den 32:30-Derbysieg seiner TSG A-H Bielefeld über den TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck (wir berichteten am Samstag ausführlich) »erschöpft, aber zufrieden« in Worte. »Bis zur 45. Minute war es kritisch. Dann war Luca Sewing da, war die Abwehr da, war der Torwart da. Mit dieser Qualität haben wir das Spiel gedreht.«

Kampf war Trumpf. Es ging nicht immer hochklassig auf dem Parkett zu, dafür war’s jederzeit kurzweilig. Die 1500-köpfige Kulisse durchlitt jedenfalls eine Achterbahnfahrt der Gefühle. »Das waren fünf Spiele in einem«, pustete Ulli Hollmann (TSG) durch.

»Wir haben die TSG vor Aufgaben gestellt«, resümierte TuS 97-Trainer Sven-Eric Husemann die deutlich besseren Starts in die erste Hälfte (3:0) und nach dem Wechsel (17:12). Handballerisch kaufte der Ortsnachbar dem Gastgeber bis dahin den Schneid ab. Ausgerechnet als der überragende TuS 97-Keeper David Weinholz in der 43. Minute mit einer Doppelparade gegen Nils Strathmeier und Julius Hinz stehende Ovationen erntete und Sebastian Reinsch diese Aktion mit dem 21:17 (44.) für die Jürmker veredeln konnte, drehte sich das Momentum. Mit einem 7:1-Lauf riss die TSG die Führung an sich (24:22) und sollte sie nicht mehr hergeben. Wagner staunte (»Das war ein schleichender Prozess«) und lobte Linkshänder Sewing. »Er hat Verantwortung übernommen. Seine einfachen Tore haben uns gut getan.« Dieses Erfolgserlebnis darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die TSG mit der spielerischen Vorstellung gerade der ersten Hälfte nicht zufrieden sein konnte. Es fehlte dem Heimteam vorne an der nötigen Durchschlagskraft aus dem Rückraum. Die zu statisch agierenden Distanzschützen teilten sich bis zum 12:15 zwölf »Fahrkarten« plus einige technische Fehler. »Wir hatten Probleme auf den Halbpositionen«, erkannte Wagner. Immerhin war Julius Hinz (acht Tore bis zum 12:15-Pausenrückstand) bestens aufgelegt.

Hinten (Wagner: »Wir haben Zweikämpfe gegen die Hand verloren«) hielt die Verunsicherung an. »Wir haben oft im Niemandsland gedeckt«, merkte Tobias Fröbel selbstkritisch an. So wurde Linksaußen Daniel Meyer zuviel Platz gegönnt, und der Ex-TSGer wusste damit etwas anzufangen. Fröbel: »Daniel hat gebrannt. In der zweiten Hälfte standen wir hinten kompakter, die Waffe Meyer kam nicht mehr so zum Zuge. Wir haben Jöllenbeck zu Rückraumwürfen gezwungen. Den Rest hat Fabian Ullrich erledigt.«

Im Verliererlager trauerten sie einer verpassten Chance hinterher. Leon Ludwigs vermisste ab der 44. Minute »die Cleverness und den Druck. Wir haben uns keine guten Chancen mehr erarbeiten können.« Mittelmann Julius Clausing: »Wir haben in der zweiten Halbzeit zu wenig Tempo gemacht. Vorne sind wir nicht mehr richtig in die Löcher gegangen. Der letzte Zug zum Tor hat gefehlt.« Nicht zuletzt seien fehlende Wechselalternativen dem TuS 97 zum Verhängnis geworden. »Wir haben mit sieben, acht Spielern durchgespielt. Das hat gezehrt«, räumte Sebastian Kopschek ein. »Wir mussten uns alles hart erarbeiten. Da hat am Ende das letzte Fünkchen Energie gefehlt.« Gleichwohl fand er: »Wir waren komplett gleichwertig.« Clausing filterte direkt nach dem Abpfiff das Positive aus der Derbyniederlage heraus. »Wir lassen uns dadurch unsere gute Rückserie nicht kaputtmachen. Wir sind als Team aufgetreten und haben super gespielt. Und eigentlich waren wir die bessere Mannschaft.«

Der Wermutstropfen für den Sieger: Jonas Zwaka, der nach einem Zusammenprall mit Till Kraatz (32.) nicht mehr als Mittelmann eingesetzt werden konnte, muss die nächsten Tage eine Gipsschiene tragen. »Danach sehen wir weiter. Ist aber kein Handbruch«, hofft Calle Wagner.

TSG A-H Bielefeld ist im Handballderby dem TuS 97 eine Nasenlänge voraus

Neue Westfälische (Arne Schütforth und Gregor Winkler) | 11.02.19
Bielefeld. So geht Derby! Nach knapp 20 Minuten wurde TSG-Spielertrainer Carl-Moritz Wagner gefoult. Es gab Siebenmeter. Wagner stürmte auf dem Rückweg mit einem lauten Schrei direkt ins Gesicht von Thorsten Lehmeier an der Bank des TuS 97 vorbei. Emotionen - das wollten die rund 1.500 Zuschauer erleben und sie wurden nicht enttäuscht. Das Bielefelder Stadtduell war vielleicht sportlich nicht immer hochklassig, aber es verlief spannend und vielfach spektakulär. weiter...

TSG kämpft sich zum Derbysieg

Westfalen-Blatt (Bielefeld) | 09.02.19
Bielefeld(WB). Dass das Stadtderby in der Handball-Oberliga diesmal ein enges Duell auf Augenhöhe werden könnte, hatten alle Beteiligten bereits im Vorfeld gemutmaßt. So sollte es auch kommen, und am Ende jubelte der Aufstiegsanwärter. Die TSG A-H Bielefeld setzte sich am Abend mit 32:30 (12:15) gegen den TuS Bielefeld-Jöllenbeck durch und darf weiter auf die Oberliga-Meisterschaft hoffen. weiter...

Waschechter Derbykampf in der Handball-Oberliga

Neue Westfälische (Arne Schütforth und Gregor Winkler) | 09.02.19
Bielefeld. Versprochen – gehalten! Das Bielefelder Derby der Handball-Oberliga begeisterte die Fans in der mit rund 1.500 Zuschauern gut gefüllten Seidensticker-Halle. Nach einem packenden Kampf gegen einen sich teuer verkaufenden TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck siegte die TSG A-H Bielefeld mit 32:30 (12:15). weiter...

»Ich brauche Emotionen«

Westfalen-Blatt (Jörg Manthey) | 08.02.19
Bielefeld (WB). Für Torhüter Felix Hendrich (24) hat der momentane Erfolg einen Namen: Dr. Carl Moritz Wagner. Seit der beim Handball-Oberligisten TSG A-H Bielefeld die Richtung vorgibt, keimt neues Leben in der Mannschaft. »Calle setzt auf Emotionen. Das ist in der Oberliga absolut nötig. Und ich bin generell ein Typ, der solche Emotionen braucht.« weiter...

Kollmeier Internationale Spedition GmbH
Sparkasse Bielefeld
Placo Bauelemente GmbH
FLASH ART Special Effects & Show Design GmbH
Erich Niediek GmbH
Betron Control Systems GmbH
Kögel + Nunne Bau GmbH
MUNDFEIN Pizzawerkstatt Bielefeld
Sanitätshaus Hölker
Euscher GmbH & Co. KG
Schlichte Hof GmbH
Makula Zentrum Bielefeld GmbH
Das kommt aus Bielefeld
spe solutions GmbH
Uhlig GmbH
H. Brockmann GmbH
Sönke Diekmann HörSysteme e.K.
Stahlschmidt Motoren GmbH & Co.KG
Mormann - Optik Uhren Schmuck Kontaktlinsen
Kleymann GmbH
SK Pharma Logistics GmbH
Bitex Textildruck & Stickerei Bielefeld
Febrü Büromöbel Produktions- & Vertriebs GmbH
BSS Metallbau-Schiffsausbau GmbH & Co. KG
Diewa Warenhandels GmbH
Kirstein & Sauer GmbH
Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG
Sieweke Baugesellschaft mbH
BERESA OWL GmbH & Co. KG
Carsten Moch Schuhmanufaktur
Charly's House Bielefeld
Angelini Pharma Österreich GmbH
Corporate Wear Germany
Salming Deutschland GmbH
BPB Beton- und Prüftechnik Blomberg GmbH & Co. KG
Asphalt Kleemann GmbH & Co.KG
Heeper Landhaus
Zürich Beteiligungs-AG - Wladimir Holuch Bezirsdirektion
formdrei Messe und Event GmbH
VitaSol Therme GmbH
Christian Cramer GmbH
MVA Bielefeld-Herford GmbH
Clarus AG - Finanz- und Versicherungsmakler (Cristian Grunow)
Einwachter Bautechnik GmbH + Co. KG
Braun GmbH
Empinio24
FIBONA GmbH
Carolinen
Klein + Hopfinger GmbH
Bürener Dienstleistungs & Sicherheitsdienste GmbH
Herbert Purrmann GmbH & Co. KG
HAR Kassing & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH
Gebr. Habigtsberg GmbH
Diekjobst
Seeger Vertriebs- und Logistik GmbH
alado  Praxis für Wirbelsäulentherapie
Bielefeld App
Heibrock Brennstoffe GmbH
Jürgen Utecht
ADU Urban
Sport Horstkötter
Lünse
Rehband
Westfalen-Blatt Vereinigte Zeitungsverlage GmbH
INFOGRAPHIK GmbH & Co. KG
Von Busch GmbH
Spilker GmbH
Erdmann & Domke GmbH & Co. KG
Handelshof Kanne GmbH & Co.KG
LOK. Design Division
Horst Scheitzke Gebäudereinigungs GmbH & Co. KG
Coca Cola
Becker-Tiemann GmbH & Co.KG
AOK Nordwest
Wernings Hof
Druckerei Schlüter GmbH
Uniorg
Schlau Elektrotechnik GmbH
Werner Alberding Steuerberater
Autocenter Gaus GmbH & Co HK
Porsche Zentrum Bielefeld
TÜV Nord Mobilität GmbH & Co.KG
Millenium Sports Court No1
Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG
Küchenstudio Erich Pohl GmbH
A|S|H arena catering GmbH & Co. KG
dhs . Steuerberater . Wirtschaftsprüfer . Rechtsanwälte GbR
Derbystar|Select
Becker Patzelt Pollmann - Wirtschaftspr., Steuerber., Rechtsanw.
Serra Group
Maaß Industriebau GmbH
BTI Bröskamp-Touristik International, Heinrich Bröskamp e.K.
PULS Tortechnik GmbH
Dieter Quisbrock - Überführungen GmbH
Malerfachbetrieb Dreier
Laarmann - Die Maltermeister GmbH
Fredebeul Immobilien GmbH & Co. KG
CCD Weber
Vogelsänger Studios GmbH & Co. KG
Möller Feuerfesttechnik GmbH & Co. KG
Datenschutz Impressum